Öffnungszeiten: Mi, Sa, So 14 – 17 Uhr / Tel: +41 (0) 32 652 09 79

 

Vernissage «Die verdrängte Tragödie – der Generalstreik in Grenchen»:

  • Begrüssung von Stiftungsratspräsident Lukas Walter
  • Einführung in die Ausstellung von Museumsleiterin Angela Kummer
  • Vortrag von Dr. Peter Heim
  • Anschliessend Apéro

Der Generalstreik von 1918 stellt einen der grossen Wendepunkte der Schweizer Geschichte dar. Der Landesstreik war eine soziale Bewegung, die politische Veränderungen forderte und gegen grosse Not protestierte. In Grenchen kam es während dieser Tage tragischerweise zu drei Todesfällen. Die Sonderausstellung schildert die Ereignisse während des Landesstreiks im Ort, die Vorgeschichte der regionalen Streiks, die Rolle des Ordnungsdiensts der Armee sowie die Folgen des Generalstreiks für die Region und die Schweiz.

Keine Anmeldung nötig