Öffnungszeiten: Mi, Sa, So 14 – 17 Uhr / Tel: +41 (0) 32 652 09 79

Neue Sonderausstellung zum Generalstreik

 

Die verdrängte Tragödie – Der Generalstreik in Grenchen

Im Kultur-Historischen Museum Grenchen startet am 17. August 2018 die neue Sonderausstellung «Die verdrängte Tragödie – Der Generalstreik in Grenchen». Die Sonderausstellung schildert die Ereignisse während des Landesstreiks 1918 im Ort, die Vorgeschichte der regionalen Streiks, die Rolle des Ordnungsdiensts der Armee sowie die Folgen des Generalstreiks für die Region und die Schweiz. Die Ausstellung und das Rahmenprogramm laufen bis 3. April 2019.

Der Landesstreik von 1918 jährt sich um 100. Mal. Aus diesem Grund realisiert das Kultur-Historische Museum Grenchen eine Ausstellung zu den Geschehnissen 1918 mit dem Fokus auf die lokalen Ereignisse. Der Generalstreik von 1918 stellt einen der grossen Wendepunkte der Schweizer Geschichte dar. Der Landesstreik war eine soziale Bewegung, die politische Veränderungen forderte und gegen grosse Not protestierte. In Grenchen kam es während dieser Tage tragischerweise zu drei Todesfällen. Die Sonderausstellung schildert die Ereignisse während des Landesstreiks im Ort, die Vorgeschichte der regionalen Streiks, die Rolle des Ordnungsdiensts der Armee sowie die Folgen des Generalstreiks für die Region und die Schweiz.

Die Vernissage findet am Freitag, 17. August 2018, 19.00 Uhr, im Kultur-Historischen Museum statt. Es sprechen Stiftungsratspräsident Lukas Walter, Museumsleiterin Angela Kummer sowie der Historiker Peter Heim. Anschliessend Apéro und freie Ausstellungsbesichtigung.

Das Rahmenprogramm umfasst öffentliche Ausstellungsführungen, Stadtführungen zu den Originalschauplätzen, eine Lesung und drei Vortragsabende von renommierten Historikern sowie szenische Führungen durch das Stadtzentrum. Für Kindern und Familien finden fünf Anlässe statt:

Drei Kindernachmittage zu Streik, Essen und Haushalten und Stadtleben vor 100 Jahren sowie zwei Familienführungen zur Spanischen Grippe und eine «Zeitreise» 100 Jahre zurück.

Schulklassen der Oberstufe haben stufengerechte Führungen und Workshops zur Auswahl.

Weitere Informationen: hier

Wir empfehlen Ihnen auch die anderen Ausstellungen in unserer Region, die sich um die Themen Erster Weltkrieg und Landesstreik drehen (Neues Museum Biel, Museum Altes Zeughaus, Historisches und Kunstmuseum Olten), sowie den Besuch des Theaters „1918.CH“ in Olten.

Öffnungszeiten:  Mi, Sa, So 14 – 17 Uhr (Gruppenbesuche auf Voranmeldung jederzeit möglich)

21. Dezember 2018 – 4. Januar 2019: Winterpause – Museum geschlossen

Flyer

Plakat