Zurzeit geschlossen.

Vom 5. März bis zur Museums-Sommerpause am 12. Juli läuft im Kultur-Historischen Museum Grenchen eine Gastausstellung zum Feuerwehrwesen der Stadt Grenchen. Die Ausstellung wurde Mitgliedern der Feuerwehr Grenchen, insbesondere von Aron Müller, realisiert.

 

Die Gastausstellung im Dachgeschoss zeigt die Entwicklung der Feuerwehr in Grenchen von der einfachen Brandwache zur heutigen Schutzorganisation bei gefährlichen Ereignissen von Bränden über Verkehrsunfälle bis Überschwemmungen. Aus dem Fundus der Feuerwehr Grenchen werden alte Uniformen, Gegenstände, Dokumente und Fotos gezeigt. Eine mediale Bilddokumentation rundet die Ausstellung ab.

 

Die Vernissage fand am Donnerstag, 5. März 2020, um 19 Uhr mit Kurzvorträgen von Aron Müller und Feuerwehrkommandant Thomas Maritz statt. Anschliessend Apéro und freie Ausstellungsbesichtigung.

Zwei weitere Anlässe finden während der Ausstellungszeit statt. Am Internationalen Museumstag vom 17. Mai 2020 erwartet die Besuchenden ein Familientag mit einem Spezialprogramm der Feuerwehr, 10-13 Uhr ein „Wasserparcours“ mit Spielen für gross und klein, 14 Uhr eine öffentliche Führung, und um 16 Uhr eine Vo

rführung der Feuerwehr Grenchen. Den ganzen Tag über führt ein Shuttle-Feuerwehrauto die Besuchenden zu den anderen Grenchner Museen und Sammlungen.

Am 26. Juni ist die Feuerwehr auch Thema des „Freitags-Talks“ von 17-19 Uhr mit dem Titel „Brände – und wie man sie löschte“.

Foto: Belastungsprobe beim Grenchner Schmiedehof 1952 (Stadtarchiv Grenchen).

siehe auch: https://www.feuerwehrgrenchen.ch/

https://www.telebielingue.ch/de Info vom 5. März 2020

Artikel im Grenchner Tagblatt: Vernissage vom 5. März 2020